Vier Gewinnt

Das Ziel bei dem Spiel „Vier Gewinnt“ ist es, eine Reihe von 4 Chips zu bauen. Wer zuerst Vier Chips in eine Reihe bringt, hat gewonnen.
Der Spielaufbau ist sehr einfach. Es muss nur der Boden heruntergeklappt werden, sodass die Spielwand aufrecht steht. Die Spielwand hat eine Fläche von 7 x 6 Feldern. Abschließend können die Chips an die Spieler verteilt werden. Am Ende sollte jeder Spieler Chips in nur einer Farbe haben. Aufpassen: An der Unterseite der Spielwand ist ein kleiner Hebel. Ist der Hebel recht, dann bleiben die Chips in der untersten Reihe stehen. Ist der Hebel nach links gestellt, fallen die Chips unten durch.

Ein Spieler beginnt und steckt einen roten Chip oben in die Spielwand. In diesem Beispiel ganz links. Der rote Chip fällt bis nach unten und bleibt in der untersten Reihe stehen. Fällt er durch, ist der Hebel falsch eingestellt. (Ist mir übrigens mehrmals passiert.) Nun ist der andere Spieler dran und steckt den gelben Chip oben in die Spielwand. Halten wir die Spielbeschreibung mal einfach und der andere Spieler steckt den gelben Chip an den zweiten Platz von links. Nun setzen die Spieler zwei weitere Male die Chips, wie oben beschrieben, sodass die linke „Spalte“ drei rote und die zweite Spalte 3 gelbe Chips hat. Steckt der erste Spieler den vierten Chip in die linke „Spalte“, hat er gewonnen. Grund ist, dass er vier in einer Reihe hat (senkrecht). Natürlich sind die Kombinationen im Spiel normalerweise komplizierter.

Der Spieler hätte auch gewonnen, wenn die vier Chips eine waagerechte, oder diagonale Reihe ergeben würden.

Es lohnt sich zusätzlich zu dem Spiel mit den Plastikchips, auch einen Timer bzw. Stoppuhr zu benutzen. Das Spiel verliert sonst zu sehr an Spielspaß, wenn die Spieler minutenlang nachdenken, um unbedingt zu gewinnen.

  • Beim ersten Spiel beginnt der jüngere Spieler, danach immer der Verlierer.
  • Jeder Spieler hat nur 15 Sekunden Zeit pro Zug. Das Spiel kann sonst zu lange dauern und an Spannung verlieren. Außerdem führt es schneller zu Fehlern, was das Spiel spannend hält.
  • Der Spieler hat gewonnen, der zuerst eine Reihe aus 4 Chips gebaut hat.
  • Der Gewinner darf einen Shot verteilen.
  • Überschreitet ein Spieler das erste Mal im Spiel die 15 Sekunden, muss er einen Shot trinken. Passiert ihm es ein zweites Mal, dann muss er zwei trinken, usw.
Das Spiel eignet sich besonders, wenn man zu zweit oder zu dritt ist. Bei größeren Gruppen sind andere Spieler sinnvoller. Der Spielspaß entsteht durch die vielen und kurzen Spiele. Beim Testen des Spiels gab es oft die Situation, dass man einen Zug vor dem eigenen Sieg verloren hat und man sich so darüber aufgeregt hat, dass man sofort eine Revanche einfordert.

 

 

Alle Angaben sind ohne Gewähr.